Wann ist eine Selbstanzeige wirksam ?

Die unrichtigen oder unterlassenen Angaben müssen in vollem Umfang nachgeholt werden. 

Bei den Bankenfällen (Zinseinkünfte in der Schweiz oder in Österreich, ) zB. durch die Erträgnisaufstellungen der einzelnen Jahre.

Eine teilweise Selbstanzeige ist hingegen insgesamt unwirksam und führt zwangsläufig zu einer strafrechtlichen Verurteilung.


Schon deshalb ist die Erklärung •  schnell und sorgfältig • aufzustellen. 


Wer kann Ihnen bei der Selbstanzeige helfen ?


Überlassen Sie das nicht dem vertrauten Steuerberater, sondern zweckmäßigerweise einem auf dem Gebiet besonders erfahrenen Juristen, denn hier sind Kenntnisse des Strafverteidigers und des Steuerrechts gefragt.

Fachanwälte für Steuerrecht sind aufgrund ihrer steuerlichen und juristischen Ausbildung dafür prädestiniert. Und ein versierter Fachanwalt wird ggfls. den Steuerberater hinzuziehen. Die falsche Entscheidung für den eigenen Steuerberater kann fatale Folgen haben, wie der arme Uli H. gerade feststellen muss.

Aber davon abgesehen: 

Ein Steuerberater wird in den seltensten Fällen zu Ihrem Schweigerecht raten, wenn BuStra oder Steuerfahndung von Ihnen Angaben zur Herkunft des Geldes oder die Kontoeröffnungsunterlagen  verlangen. Ein steuerlich versierter Strafverteidiger kann mit Ihnen abstimmen, welche Unterlagen herauszugeben sind und welche nicht. Trotz einer Selbstanzeige müssen Sie nur die relevanten Tatsachen aufdecken. Mehr aber auch nicht und genau das ist der kleine aber entscheidende Unterschied.


Sonderfall : Beamte und Steuerhinterziehung

Ab wann droht einem Beamten die Beendigung seines Beamtenverhältnisses Steuerhinterziehung ?

Die rechtskräftige Verurteilung zu mindestens einem Jahr Freiheitsstrafe wegen vorsätzlicher Steuerhinterziehung führt zwingend zur Beendigung des Beamtenverhältnisses. Nicht aber bei einem Strafbefehl in entsprechender Höhe.


Verschweigt ein Beamter Einkünfte aus verschiedenen Tätigkeiten sowie V+V in seiner Einkommensteuererklärung über mehrere Jahre (Steuerschaden rund 36.000 EUR) so führte das nach einer Entscheidung des Finanzgerichts Regensburg vom 26.04.2013 zu einer Kürzung seiner Dienstbezüge um  10 % für drei Jahre - also die höchstmögliche Kürzung.

Ab etwa 50.000 EUR geht das BVerwG von einer aussergewöhnlichen Höhe aus. 


Wieviel Kapital können Sie verlieren ?


Beispiel : Kapitalvermögen 400.000 EUR auf Schweizer Bankkonto

Selbstanzeige, es werden jährliche Zinseinkünfte nacherklärt

Steuernachzahlung und Zinsen betragen rund 70.000 EUR 

zudem Beratungskosten nach Aufwand 


Ab 2014 sind weitere gesetzliche Zuschläge geplant.



Die Kosten einer Selbstanzeige abziehen - wie geht das ?

Generell sind auch die Kosten für die Erstattung einer Selbstanzeige als Werbungskosten abzusetzen, jedenfalls soweit sie auf die Ermittlung der nachzuerklärenden Einkünfte entfallen. Darauf auf hat das FG Köln in seiner Entscheidung vom 17.04.2013 hingewiesen.


Verjährungsfrist

Zukünftig gilt eine einheitliche Verjährungsfrist von 10 Jahren (statt bisher 5) für die strafrechtliche Verjährung (Bundesrat DrSache 339/13). 

Wir haben individuelle Lösungen für Ihre Fragen. 

Rufen Sie uns an, 

wir antworten Ihnen schnell und diskret : 

0511  -  270 11 96

RA J.G. Schmidt